Über Kompetenzen Verbinden

Kompetenzen Verbinden e.V. wurde nach dem Vorbild der französischen Organisation "Passerelles et Compétences” gegründet. Die Franzosen haben in wenigen Jahren eine kleine Erfolgsgeschichte geschrieben: Seit der Gründung im Jahr 2002 hat Passerelles et Compétences 878 Projekte mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern erfolgreich unterstützt. Über 500 Freiwillige, die meisten darunter Inhaber von Vollzeit-Arbeitsstellen und aus veschiedensten beruflichen Tätigkeitsfeldern, standen bisher als ehrenamtliche Helfer zur Verfügung.

Logo Passerelles et Compétences

Logo ESSEC and Mannheim Business School

Den Sprung über die Grenze nach Deutschland hat diese Idee mit der Hilfe von Studenten der beiden Hochschulen ESSEC Paris und Universität Mannheim geschafft. Die Abschlussklasse 2012 des MBA-Studiengangs hat den Verein Kompetenzen Verbinden e.V. im Rahmen ihres gemeinnützigen Jahrgangs-Projekts gegründet, um nachhaltige Strukturen für die gemeinnützige Arbeit zu schaffen.

Worum geht es dabei? Das Angebot richtet sich einerseits an Menschen mit beruflicher Expertise, die zwar wenig Zeit für dauerhafte ehrenamtliche Tätigkeit haben, sich aber für das gesellschaftliche Gemeinwohl engagieren möchten. Andererseits richten wir uns an gemeinnützige Organisationen, die Hilfe bei Projekten oder bei der Verbesserung ihrer internen Infrastruktur benötigen und dafür wenig Geld zur Verfügung haben. Kompetenzen Verbinden e.V. baut die Brücke zwischen beiden Seiten und moderiert das Kennenlernen und die Zusammenarbeit. Darüber hinaus schulen wir die Helfer/innen, die sich bei uns registrieren – für die Freiwilligenarbeit im Allgemeinen und bei Bedarf auch speziell für ihre geplanten Einsätze.

Organisatorischer Ablauf: Freiwillige Helfer/innen registrieren sich bei Kompetenzen Verbinden e.V. und geben an, welche berufliche Expertise sie besitzen und in welchem räumlichen sowie zeitlichen Umfang sie zur Verfügung stehen. Auch die gemeinnützige Organisationen registrieren sich bei Kompetenzen Verbinden e.V. und geben an, welche Expertise sie benötigen, wo der Einsatzort ist und wie sie den zeitlichen Umfang einschätzen. Wir überprüfen, ob Angebot und Nachfrage in unserer Datenbank sich decken und stellen den Kontakt her. Die freiwilligen Helfer/innen werden in zeitlich befristete Projekte bei den Nonprofit-Organisationen vermittelt. Sie arbeiten dabei unentgeltlich, nach dem Abschluss ihrer Tätigkeit bestehen keine weiteren Verpflichtungen. Alle Beteiligten arbeiten auf Grundlage unseres Ehrencodex zusammen.

Beispiele von möglichen Projekte sind: Rechtsberatung, Hilfe bei der Erstellung eines Personalentwicklungskonzepts, Aufbau einer Internetseite, Texten und Gestalten von Publikationen, Verfassen von Marketingplänen etc.

 

  • See Ehrencodex Kompetenzen Verbinden
    Der Ehrencodex von Kompetenzen Verbinden e.V.